[Zum Inhalt springen]

Ein wenig Dankbarkeit reicht weit

„Die Anerkennung des Guten, das du bereits in deinem Leben hast, ist die Grundlage für alle Fülle.“

– Eckart Tolle

Wenn die Weihnachtszeit beginnt, freuen sich manche Menschen auf fröhliche Feiern, eine Auszeit von der Arbeit oder besondere Momente mit Familie und Freunden. Für andere können Gefühle der Einsamkeit, Verzweiflung oder Traurigkeit zu dieser Jahreszeit besonders ausgeprägt sein.

Während viele psychische Probleme am besten mit der Unterstützung eines Fachmanns behandelt werden, gibt es Dinge, die auf individueller Ebene oder mit familiärer und sozialer Unterstützung getan werden können, um Gefühle von Traurigkeit oder Hoffnungslosigkeit zu lindern.

Das Praktizieren von Dankbarkeit kann sich positiv auf deinen Geist, deinen Körper und deine Beziehungen zu anderen auswirken. Ein Sinngefühl, mehr Freude und eine erhöhte Fähigkeit, mit Stresssituationen umzugehen, gehören zu den vielen Vorteilen der Dankbarkeit.

Die Etablierung einer Dankbarkeitspraxis kann auch soziale Vorteile bringen, einschließlich der Fähigkeit zu vergeben oder Empathie und Großzügigkeit zu demonstrieren.

Es ist wichtig zu erkennen, dass das Praktizieren von Dankbarkeit nicht bedeutet, echte Probleme zu ignorieren. Tatsächlich ist es genau das Gegenteil. Dankbarkeit für Dinge auszudrücken, die in Ihrem Leben gut laufen oder „richtig“ erscheinen, ist eine starke Erinnerung an Ihre Fähigkeit, alle Teile Ihres Lebens zu bewältigen – selbst die schwierigsten.

Hier sind einige Tipps, wie Sie etwas mehr Dankbarkeit in Ihren Alltag einbauen können:

Führen Sie ein Dankbarkeitstagebuch. Versuchen Sie, jeden Tag über mindestens eine Sache zu schreiben, für die Sie dankbar sind. Es kann einfach oder komplex sein.

Sagen Sie einem Freund, Familienmitglied oder geliebten Menschen, wie sehr Sie ihn schätzen. Lassen Sie sie wissen, dass Sie für ihre Anwesenheit in Ihrem Leben dankbar sind.

Suchen Sie nach positiven Ergebnissen. Egal wie groß oder klein, das Anerkennen des Positiven kann Gefühle der Dankbarkeit auslösen.

Schenken Sie sich Anerkennung. Denken Sie an eine schwierige Zeit in Ihrem Leben und loben Sie sich dafür, wie Sie sie überstanden haben. Geben Sie sich selbst Anerkennung dafür, dass Sie Ihr Bestes gegeben haben.

Es gibt viele Möglichkeiten, Dankbarkeit zu üben und auszudrücken. Überlegen Sie, wie Sie mehr Dankbarkeit für geistiges, körperliches und emotionales Wohlbefinden in Ihr Leben integrieren können.

Wenn Sie oder jemand, den Sie lieben, emotionalen Stress oder eine Krise erlebt, ist die 24/7-Hotline von Beacon für Sie da. Kontaktieren Sie uns jederzeit unter 1-800-580-6934 oder kontaktieren Sie die 988 Suicide and Crisis Lifeline.


Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *
Kommentare, die unangemessen sind und / oder sich nicht auf das jeweilige Thema beziehen, werden nicht veröffentlicht.

Top Link
de_DEDeutsch